Kindertagesstätte Alzbachnest Löf

Die Kindertagesstätte Alzbachnest Löf ist eine kommunale Einrichtung mit einer Kapazität von 41 Teilzeitplätzen und 24 Ganztagsplätzen. Auch die Kinder des Ortsteiles Kattenes werden in unserer Einrichtung betreut.
Die Kinder sind in drei altershomogene Stammgruppen eingeteilt; die Sternen- und Sonnengruppe und das Wolkennest. Des weiteren stehen in unserer Kindertagesstätte 15 U3-Plätze zur Verfügung.   
Als Grundlage für die pädagogische Arbeit dienen die Bildungs- und Erziehungsempfehlungen für Kindertagesstätten in Rheinland-Pfalz.

 

Pädagogischer Ansatz

Unsere gesellschaftlichen Strukturen unterliegen einem ständigen Wandel. Somit verändern sich auch die Lebenssituationen der Kinder.
Im Vergleich zu unserer eigenen Kindheit müssen sich Kinder heute in einer anders strukturierten Umwelt zurechtfinden.
Diese veränderte Kindheit macht eine Veränderung der Praxis im Kindergarten notwendig. Um darauf eingehen zu können, ist die Grundlage unserer pädagogischen Arbeit der situationsorientierte Ansatz. Er gibt uns die Möglichkeit, auf die veränderten und unterschiedlichen Lebensbedingungen der Kinder einzugehen und unsere Ziele danach auszurichten.

 

Pädagogische Ziele

Für die geplante, pädagogische Arbeit mit Kindern sind Erziehungsziele von großer Bedeutung. Durch diese Ziele wird festgelegt, was durch die Erziehung erreicht werden soll. Folgende Ziele haben wir uns für die Erziehung in unserer Kindertagesstätte gesetzt.

  •  Förderung des Sozialverhaltens
  •  Bildung
  •  Sensibilisierung der Sinne

Die Kinder sollen gerne in den Kindergarten kommen und Spaß und Freude am Spiel haben. Unsere Einrichtung ist ein Spiel-, Lern-, und Lebensraum für Kinder, der in 3 Gruppenräume mit verschiedenen Spielbereichen aufgeteilt ist. Unsere große Turnhalle wird sowohl im Freispiel, als auch zum angeleiteten Turnen regelmäßig genutzt.

Auch das schöne, großzügige Außengelände regt die Selbsttätigkeit der Kinder an und führt zum kreativen Umgang mit verschiedenen Naturmaterialien. Durch die günstige Lage am Waldrand werden spontane Exkursionen in die Natur angeboten.

Im November 2013 wurden wir als "Gesunde Kindertagesstätte" ausgezeichnet. Wir legen in unserer Einrichtung großen Wert auf eine abwechslungsreiche, gesunde Ernährung und Bewegungsförderung.

Des weiteren sind wir im April 2016 erneut zum "Haus der kleinen Forscher" zertifiziert worden. Für Kinder ab dem 3. Lebensjahr finden wöchtentliche Forscherangebote statt.

 

 

Elternarbeit

Der Kindergarten als familienergänzende Einrichtung hat den gesetzlichen Auftrag, Eltern in die Arbeit einzubeziehen und gemeinsam mit ihnen zum Wohle des Kindes zusammenzuarbeiten.

Nicht nur aufgrund des gesetzlichen Auftrages möchten wir Elternarbeit fördern, sondern auch, weil die Eltern unsere direkten Ansprechpartner in bezug auf ihre Kinder sind und ein positives Verhältnis, das von gegenseitigem Vertrauen getragen ist, die Voraussetzung für eine gute Zusammenarbeit ist.

Diese Zusammenarbeit lässt sich in mehrere Unterpunkte gliedern:

  • Regelmäßige Elterngespräche
  • Entwicklungsgespräche
  • Tür- und Angelgespräche
  • Hospitationen
  • Elternabende
  • Kindertagesstätten-Zeitung, Elternbriefe
  • Elternabende
  • Aktive Mitarbeit, z.B. Vorlesenachmittage, Forscherangebote

Haben Sie noch Fragen? Rufen Sie uns doch einfach an oder besuchen Sie uns im Kindergarten. Unsere Konzeption können Sie zu einem Unkostenbeitrag von 2,50 € erwerben.

 

Kindergarten-Sommerfest 2006
Kindergarten-Sommerfest