Mitteilungen der Ortsgemeinde Löf-Kattenes
Woche 45


Herzlichen Glückwunsch zur Goldenen Hochzeit

Die Eheleute Hedwig und Friedhelm Künster, wohnhaft in Kattenes, Moselufer 2,
feiern am 15. November 2017 das Fest der Goldenen Hochzeit.

Wir wünschen dem Jubelpaar im Namen aller Mitbürgerinnen und Mitbürger alles Gute, Gottes reichen Segen und noch viele schöne Jahre im Kreise ihrer Familie.

Rudi Zenz, Ortsbürgermeister


Martinsumzüge in Löf und Kattenes

Kattenes:

Der Martinsumzug in Kattenes findet am Freitag, 10. November 2017, statt.

Um 17:30 Uhr findet in der Kirche in Kattenes eine Einstimmung auf den Martinsumzug statt.
Anschließend stellt sich um 18:00 Uhr der Martinszug am Hotel Langen auf. Angeführt von der Musikkapelle und dem St. Martin ziehen wir dann durch die Oberstraße, Wiesenweg, Panoramastraße bis zum Martinsfeuer „Auf der Plätsch“.
Von hier aus geht der Martinsumzug wieder zurück zum Hotel Langen.
Hier erhalten die Kinder ihre Martinsbrezel.

Löf:

Der Martinsumzug findet in Löf am Samstag, 11. November 2017, statt.

Um 17:30 Uhr findet in der Kirche in Löf eine Einstimmung auf den Martinsumzug statt.
Am Pfarrhaus stellt sich dann um 18:00 Uhr der Martinszug am Pfarrhaus in Löf, Niederbachstraße, auf.
Angeführt von der Musikkapelle und dem Sankt Martin gehen wir durch die Niederbachstraße, Dorfstraße, Kornstraße, Alte Moselstraße, Niederbach, Nachtigallenweg,
Alzbach bis zum Martinsfeuer am Sportplatz. Hier erhalten die Kinder ihre Martinsbrezel.
Der Sportverein wird, wie in den vergangen Jahren, am Martinsfeuer Würstchen sowie kalte und warme Getränke für Groß und Klein anbieten.


Herrichten der Martinsfeuer

Die Martinsfeuer in Löf und Kattenes werden wie in den letzten Jahren in Löf am Sportplatz und in Kattenes „Auf der Plätsch“ abgebrannt.

Wir möchten nach einmal darauf hinweisen, dass weder in Löf noch in Kattenes Brennmaterial durch Bürger angeliefert werden kann.

Gemütlicher Nachmittag für die Senioren von Löf

Wie alljährlich findet am 2. Adventssonntag, dem 10.12.2017, ein gemütlicher Nachmittag für unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger statt.

Wir bitten alle Senioren, die das 65. Lebensjahr vollendet haben, sich diesen Termin bereits vorzumerken.

Außerordentliche Mitgliederversammlung der KG „Immer Fröhlich“ Löf eV

Die KG „Immer Fröhlich“ ist ein traditionsreicher Verein, gegründet 1933. Seit über acht Jahrzehnten hat der Verein den Löfer Karneval geprägt und uns ein wichtiges Kulturgut erhalten.

Die alljährlichen Prunksitzungen, der Kinderkarneval und der alle zwei Jahre durchgeführte Karnevalsumzug sind beliebte Karnevalsveranstaltungen und weit über die Grenzen Löfs bekannt.
Die KG „Immer Fröhlich“ ist des weiteren Mitglied in der Dorfgemeinschaft, die über
50 Jahre erfolgreich das Wein- und Heimatfest in Löf durchführt.

Leider haben in der letzten Zeit viele ehemalige aktive Karnevalisten dem Vorstand ihr Vertrauen entzogen.
Dies hat den Vorstand der KG „Immer Fröhlich“ veranlasst, für Sonntag, 12.11.2017 um 17:00 Uhr im Bürgerraum der Sonnenringhalle zu einer Mitgliederversammlung einzuladen.

Der Vorstand wird auf der Mitgliederversammlung über die aktuelle Situation im Verein berichten. Ferner soll über die Organisation der anstehenden Karnevalssession 2018 und die Durchführung des Weinfestes diskutiert werden.

Aufgrund der Wichtigkeit der einzelnen Themen, die auch für die Zukunft des Vereins und die weitere Durchführung des Wein- und Heimatfestet mit entscheidend sind, wäre es schön, wenn möglichst viele Bürgerinnen und Bürger – auch Nichtmitglieder – an dieser Versammlung teilnehmen würden.  



N i e d e r s c h r i f t
über die Sitzung des Ortsgemeinderates Löf
am Mittwoch, 25.10.2017, 20:00 Uhr,
im Bürgerraum der Sonnenringhalle, Bahnhofstraße, Löf


Tagesordnung

A.    Öffentlicher Teil:
1.    Verpflichtung Ratsmitglied

2.    Bauleitplanung der Ortsgemeinde Löf:
Aufstellung des Bebauungsplans „Hotel Krähennest“
a) Vorstellung des Planvorentwurfs
b) Zustimmung zum Planvorentwurf
3.    Ergänzungswahl zur Nachbesetzung von Ausschüssen

4.    Förmliche Zustimmung zur Annahme von Spenden/Zuwendungen

5.    Beratung und Beschlussfassung über die Vergabe der einzelnen Gewerke zur Sanierung der gemeindeeigenen Wohnung Alte Moselstraße 13

6.    Beratung und Beschlussfassung über die Auftragsvergabe zur Sanierung der Straßenoberfläche in der Dorfstraße

7.    Beratung und Beschlussfassung über die Vergabe der Sanierungsarbeiten am Steiger Kattenes

8.    Mitteilung der Verwaltung
9.    Einwohnerfragestunde

TOP 1: Verpflichtung Ratsmitglied

Das Ratsmitglied Hermann Gries hat sein Mandat mit Wirkung vom 01.08.2017 niedergelegt. Auf Grund Stimmengleichheit mehrerer Bewerber hat der Wahlausschuss zwischenzeitlich die Reihenfolge der zu berufenden Mandatsträger ermittelt.

Herr Christian Becker war als Nachfolger zu berufen. Ortsbürgermeister Rudolf Zenz verpflichtete das neue Ratsmitglied Christian Becker gem. § 30 Abs. 2 GemO namens der Ortsgemeinde durch Handschlag. Er wurde auf die Rechte und Pflichten der Ratsmitglieder im Sinne der §§ 30 Abs. 1, 20, 21 und 22 GemO hingewiesen.


TOP 2 Bauleitplanung der Ortsgemeinde Löf:
Aufstellung des Bebauungsplans „Hotel Krähennest“
a) Vorstellung des Planvorentwurfs
b) Zustimmung zum Planvorentwurf

Mögliche Ausschließungsgründe nach § 22 GemO wurden beachtet.

Mit Zustimmung des Ortsgemeinderates erteilte Ortsbürger Rudolf Zenz dem anwesenden Vertreter des Büros West-Stadtplaner GmbH, Herrn Strang, das Wort. Herr Strang erläuterte eingehend, den Planvorentwurf des Bebauungsplanes „Hotel Krähennest“, Löf. Der Planvorentwurf sieht als Nutzungsart ein Sondergebiet mit der Zweckbestimmung Hotel, Restaurant vor. Die Zweckbestimmung beinhaltet Räume für ständig wechselnde Gäste zum nur vorrübergehenden Aufenthalt. Speisen und Getränke auch an hotelfremde Gäste, Anlagen und Einrichtungen für den Konferenz-, Seminar- und Tagungsbetrieb, Einrichtungen für die sportliche und gesundheitliche Erholung (Wellness), sowie untergeordnete Nebenanlagen wie Stellplätze und Garagen. Die Gesamtfläche von rund 2,1 ha untergliedert sich in ein Sondergebiet 1 und 2. Der Zulässigkeitskatalog für die jeweiligen Gebiete wurde dargestellt und erläutert. Fragen der Ratsmitglieder wurden beantwortet.

Nach Beratung wurde dem vorgestellten Entwurf des Bebauungsplans „Hotel Krähennest“ zugestimmt. Die Verbandsgemeindeverwaltung wird beauftragt, baldmöglichst die frühzeitigen Beteiligungsschritte im Aufstellungsverfahren vorzubereiten.

Abstimmungsergebnis: einstimmig


TOP 3: Ergänzungswahl zur Nachbesetzung von Ausschüssen

Durch das Ausscheiden der Ratsmitglieder Gerd Langen und Hermann Gries sind mehrere Mandate in den Ausschüssen neu zu besetzen. Die entsprechenden Wahlvorschläge lagen allen Ratsmitgliedern vor.
Der Ortsgemeinderat beschloss einstimmig die Ergänzungswahl zur Besetzung der Ausschüsse offen durch Handzeichen durchzuführen.
Im Einzelnen wurde über folgende Nachbesetzung entschieden:

a) Haupt- und Finanzausschuss

Stellvertreter bisher: Gerd Langen
Neu: Christian Bender

Stellvertreter bisher: Hermann Gries
Neu: Christian Becker
Abstimmungsergebnis: einstimmig

b) Bau-, Wege- und Waldausschuss

Stellvertreter bisher: Gerd Langen
Neu: Christian Bender

Stellvertreter bisher: Hermann Gries
Neu: Christian Becker

Abstimmungsergebnis: einstimmig

c) Ausschuss für Jugend, Soziales, Kindergarten und Sport

Stellvertreter bisher: Gerd Langen
Neu: Christian Bender

Abstimmungsergebnis: einstimmig

d) Ausschuss für Touristik und Kultur

Stellvertreter bisher: Gerd Langen
Neu: Christian Bender

Stellvertreter bisher: Hermann Gries
Neu: Christian Becker

e) Rechnungsprüfungsausschuss

Stellvertreter bisher: Hermann Gries
Neu: Christian Becker

Stellvertreter bisher: Gerd Langen
Neu: Christian Bender
Abstimmungsergebnis: einstimmig
f) Ausschuss für Landschaft und Umwelt

Stellvertreter bisher: Hermann Gries
Neu: Christian Becker

Stellvertreter bisher: Gerd Langen
Neu: Christian Bender

Abstimmungsergebnis: einstimmig


TOP 4: Förmliche Zustimmung zur Annahme von Spenden/Zuwendungen

Über die nachfolgenden Spenden/Zuwendungen hat der Ortsgemeinderat beraten und über die Annahme entschieden:

a) DRK Ortsverband Löf: Spende 2.159,85 €, Kosten für ein Bewegungsgerät auf dem  
    Mehrgenerationenplatz
Der Ortsgemeinderat stimmte der Annahme der Spende zu.

Abstimmungsergebnis: einstimmig

b) Sportverein Hatzenport-Löf

Spende für die Herstellung der Zuwegung in Höhe von 4.000,00 €

Der Ortsgemeinderat stimmte der Annahme der Spende zu.

Abstimmungsergebnis: einstimmig

TOP 5: Beratung und Beschlussfassung über die Vergabe der einzelnen Gewerke zur Sanierung der gemeindeeigenen Wohnung Alte Moselstraße 13, Löf

Zur Sanierung der gemeindeeigenen Wohnung Alte Moselstraße 13, Löf wurden nach vorheriger Festlegung die nachfolgenden einzelnen Gewerke durch das Bauamt im Rahmen von Preisanfragen verschiedener Firmen ermittelt. Im Einzelnen ist über die Vergabe folgender Arbeiten zu entscheiden:

1) Bodenbelagsarbeiten

Für das Gewerk Bodenbelagsarbeiten wurden 6 Firmen angefragt, 3 Angebote wurden eingereicht. Günstigstbieter ist die Firma Hartmann, Kaisersesch mit einer Bruttoangebotssumme von 5.560,05 €.
Der Ortsgemeinderat stimmt der Auftragsvergabe an den Günstigstbieter, die Firma Hartmann, Kaisersesch zu.

Abstimmungsergebnis: einstimmig

2) Elektroarbeiten

Für das Gewerk Elektroarbeiten wurden 4 Firmen angefragt, 2 Angebote wurden eingereicht.
Der Ortsgemeinderat beschließt die Beauftragung der Elektroarbeiten an die günstigstbietende Firma Elektrotechnik Caratiola, Oberfell zum Preis von 9.093,28 € (Brutto).

Abstimmungsergebnis: einstimmig

3) Fliesenarbeiten

Für das Gewerk Fliesenarbeiten wurden 3 Firmen angefragt 3 Angebote wurden eingereicht. Günstigstbieter ist die Firma Fliesenverlegung Föhr, Löf-Kattenes mit einer Bruttoangebotssumme von 4.279,24 €.
Der Ortsgemeinderat beschließt die Beauftragung der Fliesenarbeiten in Höhe von 4.279,24 € brutto an die Firma Fliesenverlegung Föhr, Löf-Kattenes.

Abstimmungsergebnis: einstimmig

4) Trockenbauarbeiten

Für das Gewerk Trockenbauarbeiten wurden 4 Firmen angefragt. Bei der Submission lag 1 Angebot vor. Das Angebot des Mindestfordernden ist die Firma DA Innenausbau, Oberfell. Die Preise sind markt- und ortsüblich.
Der Ortsgemeinderat beschließt die Beauftragung der Trockenbauarbeiten in Höhe von 17.758,61 € brutto an die Firma DA Innenausbau, Oberfell.

Abstimmungsergebnis: einstimmig

5) Sanitär und Heizung

Für das Gewerk Sanitär- und Heizungsarbeiten wurden 4 Firmen angefragt, 1 Angebot wurde eingereicht. Das Angebot des Mindestfordernden ist somit das Angebot der Firma Stefan Sauerborn, Winningen. Die Preise sind markt- und ortsüblich.
Der Ortsgemeinderat beschließt die Beauftragung der Sanitär- und Heizungsarbeiten in Höhe von 9.924,01 € brutto an die Firma Stefan Sauerborn, Winningen.

Abstimmungsergebnis: einstimmig


6) Malerarbeiten

Für das Gewerk Malerarbeiten wurden 5 Firmen angefragt, 4 Angebote wurden eingereicht. Günstigstbieter ist die Firma Lauxen, Lieg mit einer Bruttoangebotssumme von 3.817,52 €.

Der Ortsgemeinderat beschließt die Beauftragung der Malerarbeiten an die Firma Lauxen, Lieg zum Bruttoangebotspreis von 3.817,52 € brutto.

Abstimmungsergebnis: einstimmig


TOP 6: Beratung und Beschlussfassung über die Auftragsvergabe zur Sanierung der Straßenoberfläche in der Dorfstraße

Die Ortsgemeinde Löf beabsichtigt die Oberflächensanierung von drei Teilflächen in der Dorfstraße, Löf. Die Gesamtfläche der zu sanierenden Abschnitte beträgt ca. 195 m². Die Dorfstraße ist in Pflasterbauweise hergestellt. In einzelnen Teilbereichen sind die Fugen der Pflasterfläche ausgespült. Die Steine haben sich teilweise gelöst und liegen nur noch „lose“ im Pflasterverband. Beim Überfahren der Flächen „klappern“ die Pflasterflächen. Die Sanierung ist wie folgt vorgesehen:
Das vorhandene Pflaster wird aufgenommen, gesäubert und seitlich gelagert. Das vorhandene Bettungsmaterial wird aufgenommen und entsorgt. Die Pflasterbettung wird mit neuem Material hergestellt. Hierauf werden die seitlich lagernden Pflastersteine verlegt. Im Rahmen einer Preisanfrage wurden wie abgestimmt 4 Firmen zur Angebotsabgabe aufgefordert. 3 Firmen haben ein Angebot vorgelegt. Die Angebote wurden vom Bauamt der Verbandsgemeinde Rhein-Mosel nachgerechnet und auf die Wirtschaftlichkeit überprüft. Nach Prüfung hat die Firma Ollig, Kollig das wirtschaftlichste Angebot unterbreitet mit einer geprüften Summe von 9.832,57 € brutto.

Der Ortsgemeinderat beschließt den Auftrag für die Straßenbauarbeiten in der Dorfstraße Löf zum Angebotspreis von 9.832,57 € brutto an die Firma Ollig, Kollig zu vergeben.

Abstimmungsergebnis: einstimmig


TOP 7: Beratung und Beschlussfassung über die Vergabe der Sanierungsarbeiten am Steiger Kattenes

Für die Sanierung des Schiffssteigers in Kattenes hat die Ortsgemeinde bei den Firmen Metallbau Marco Löhr, Schlosserei Metallbau Haupt und Firma SBS GmbH, Andernach, Angebote angefordert. Bisher liegen 2 Angebote vor. Darüber hinaus hat die Ortsgemeinde bei dem Wasser- und Schifffahrtsamt angefragt, ob der Steiger aus Löf auch in Kattenes befestigt werden kann. Die Rückantwort des Wasser- und Schifffahrtsamtes steht noch aus.

Wegen der fehlenden Informationen schlägt die Verwaltung vor, die weitere Entscheidung über die Sanierung des Steigers in Kattenes zu vertagen. Dem Antrag auf Vertagung wurde zugestimmt.

Abstimmungsergebnis: einstimmig


TOP 8: Mitteilung der Verwaltung

Ortsbürgermeister Rudolf Zenz informierte die Mitglieder des Ortsgemeinderates über folgende Angelegenheiten:
1.    Ladestation für Elektrofahrzeuge
Das Unternehmen innogy teilt mit, dass sie mit Mitteln aus dem Bundesförderprogramm für die Lade-Infrastruktur für Elektrofahrzeuge in Deutschland Fördermittel erhalten hat.
Erfreulicherweise wird in unserer Ortsgemeinde eine Ladestation für Elektrofahrzeuge errichtet.
Zur Zeit wird in Zusammenarbeit mit der Kreisverwaltung und dem Unternehmen innogy ein möglicher Standort für eine solche Station innerhalb der Ortsgemeinde gesucht.


2. Beschädigtes Straßenschild
Im Gassenstück, Ecke Hermesweg, wurde ein Straßenschild stark beschädigt. Leider hat sich der Verursacher bei der Ortsgemeinde nicht gemeldet. Dank des Hinweises eines Anwohners konnte der Schadenverursacher ermittelt werden.
Mittlerweile hat die Firma den Schaden bestätigt und zugesichert, die Kosten zu übernehmen.
Ein Dank gilt hier dem aufmerksamen Anwohner.


3. Umfangreiche Dachsanierung am Bürgerhaus in Kattenes
Das Bürgerhaus in Kattenes ist mittlerweile 30 Jahre alt, das heißt, dass hier immer wieder Reparaturarbeiten erforderlich sind.
Nach einem Wassereinbruch wurde ein Bereich des Daches am Bürgerhaus repariert. Bei den Arbeiten stellte sich heraus, dass noch weitere Schäden an der Dachkonstruktion vorhanden sind. Diese Arbeiten wurden kürzlich durchgeführt.

4. Erneuerung der Heizungsanlage in der Grundschule Löf
Kostenbeteiligung durch die Ortsgemeinde
Die Heizungsanlage der Grundschule Löf wurde im Sommer erneuert. Neben dem Gebäude der Grundschule werden auch die Schulsporthalle und die angrenzenden, gemeindeeigenen Gebäudeteile von dieser Heizung versorgt.
Der Haupt- und Finanzausschuss der ehem. Verbandsgemeinde Untermosel hat in seiner Sitzung am 13. Juni 2007 beschlossen, dass die Ortsgemeinde an den Kosten für die Erneuerung bzw. Unterhaltung der Heizungsanlagen zu beteiligen ist.
Nach der vorliegenden Kostenaufstellung ergeben sich für die Erneuerung der Heizungsanlage in der Grundschule Löf Gesamtkosten von  67.505,56 €.
Entsprechend dem Beschluss des Haupt- und Finanzausschusses beträgt der Kostenanteil mit einem Prozentanteil von 20,33 % der Ortsgemeinde Löf  13.725,30 €.

5. Abrechnung der Neben- und Heizkosten des Bürgerraumes der Sonnenringhalle für 2016
Die anteiligen Neben- und Heizkosen für 2016 für den Bürgerteil an der Sonnenringhalle belaufen sich auf 4.431,57 €.

6. Abrechnung Stromverbrauch 2016 für Kirche und Friedhöfe in Löf und Kattenes
Das Bistum Trier hat über die Rendantur Kaisersesch den Kostenanteil für Stromverbrauch 2016 für Kirche und Friedhof Löf und Kattenes mitgeteilt.
Ausgehend von einem Verbrauch von 2.196 Kilowatt ergibt sich ein Betrag von 551,91 €.
Dieser Betrag ist vergleichbar wie in den vergangenen Jahren auch.

7. Straßenschäden in der Niederbach
In der Niederbachstraße sind Schäden in der Pflasterfläche in Form von Fugenausbrüchen aufgetreten. In diesem Bereich waren die Kopflöcher der Bohrungen für die Kabelverlegung durch RWE im Rahmen des schnellen DSL-Ausbaus für Löf.
Die Schäden sind gemeinsam mit dem Bauamt der Verbandsgemeinde aufgenommen worden und die mit dem Ausbau beauftragte Firma ist über diese Schäden informiert und zur Beteiligung aufgefordert worden.

8. Festsetzung der Kreis- und Verbandsgemeindeumlage für das Haushaltjahr 2017
Die Kreisverwaltung Mayen-Koblenz hat mit Schreiben vom 01.08.2017 die Kreisumlage für das Haushaltsjahr 2017 endgültig festgesetzt.
Die Kreisumlage beläuft sich für 2017 auf  493.854 €.
Die Verbandsgemeindeumlage für die Ortsgemeinde wird auf  275.448 € endgültig festgesetzt.

9. Ausbau Breitbandversorgung für Kattenes
Ursprünglich war die Fertigstellung der schnellen DSL-Versorgung für Kattenes zum 3. Quartal 2017 vorgesehen. Leider kann dieser Termin von innogy nicht eingehalten werden. Auf Nachfrage der Gemeindeverwaltung teilt der zuständige Unternehmenssprecher von innogy folgendes mit:
„Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir unser Glasfasernetz erst im Dezember vollständig in Betrieb nehmen werden. Hintergrund ist, dass wir einen Fremdschaden (unser Glasfaser wurde bei einer Baumaßnahme in Kattenes durchtrennt) beheben und ein neues Teilstück einziehen müssen sowie die ausstehenden Verbindungsmuffen erstellen. Die Arbeiten sind mit den Firmen ab der zweiten Novemberwoche terminiert, wobei sich nach der so genannten „technischen Inbetriebnahme“ noch die entsprechende Freischaltung in den Systemen nach sich zieht. Wir bedauern diese Verzögerung und bitten Sie um ihr Verständnis.“


TOP 9: Einwohnerfragestunde

Im Rahmen dieses Tagesordnungspunktes wurden folgende Punkte behandelt:

1) Beschriftung der Gässchen in Löf
2) Montage der Straßenleuchte Finkenweg, Löf
3) Reinigung der Straßeneinläufe in der Panoramastraße, Kattenes
4) Straßeneinlauf in der Dorfstraße in Kattenes, gegenüber dem früheren Kindergarten, hier ist eine Überprüfung des Zustandes der Kanaltrasse wünschenswert
5) Missachtung des Anliegerverkehrs und überhöhte Geschwindigkeit in der Dorfstraße in Löf. Hier sollen gemeinsam mit den Anliegern Vorschläge erarbeitet und weitere Maßnahmen im Ausschuss beraten werden.
6) Weitere Überprüfung des Zustandes der Pflasterflächen im Nachtigallenweg, Löf

Rudi Zenz, Ortsbürgermeister